Die außergewöhnliche Lage in unmittelbarer Nähe zum Düsseldorfer Hauptbahnhof als Hauptschlagader des innerstädtischen und überregionalen ÖPNV macht das Gebäude auf der Friedrich-Ebert-Straße zu einem beliebten Bürostandort.

Es befindet sich stadtplanungstechnisch im Bereich „Gestaltung des öffentlichen Raumes“/EKISO der Stadt Düsseldorf.

War das Gebäude zum Zeitpunkt des Erwerbs funktional jedoch ohne individuelle Prägung, so macht insbesondere die Neukonzeption des Eingangsbereiches das Gebäude zu einem zeitgemäßen und hochwertigen Teil des Standorts.

Über die neue, moderne und rollstuhlgerechte Aufzugsanlage werden die acht Geschosse erschlossen.

Auf rund 3.200 m2 verteilen sich vier Wohneinheiten, fünf Büroeinheiten, eine Gastronomiefläche sowie zwei Praxen.

Alle Gewerbeeinheiten wurden hochwertig und für alle Mieter individuell umgebaut.

Auch das großzügige Stadtappartement wurde aufwendig renoviert.