Laden...
BERLINER ALLEE 38 2017-07-07T11:06:17+00:00

Projekt Details

Kategorien

Nutzungsart

Büro, Einzelhandel, Praxis, Wohnen

Nutzfläche

1.400 m²

Einheiten

10

In zentraler Innenstadtlage, östlich der Königsallee, befindet sich das Büro-, Wohn- und Geschäftshaus aus den 1950er Jahren inmitten der typischen städtischen Blockbebauung.

Das Gebäude zeichnet sich durch charakteristische Merkmale seiner Zeit aus. Die Fassade des achtgeschossigen Gebäudes ist in drei Achsen gegliedert, an oberster Stelle schließt der Bau mit einem zurückspringenden Dach ab.

Das Raster der Fassade folgt einem Wechsel aus geschlossenen Flächen und Fensteröffnungen, die sich im Erd- und im 1. Obergeschoss zu großzügigen Schaufensterflächen aufweiten.

Lediglich zwei Materialien – Glas und Naturstein – prägen das schnörkellose Erscheinungsbild mit dem Effekt, dass der jeweiligen Nutzung im Innern größtmöglicher Entfaltungsraum gegeben werden kann. Auf den acht Geschossen werden rund 1.300 m2 Nutzfläche für Läden, Praxen und Büros angeboten, in den beiden oberen Etagen befinden sich außerdem zwei Wohnungen mit großzügigen Dachterrassen.

Das gemischt genutzte Gebäude wird – bis auf die Ladenräume im Erdgeschoss – über eine gemeinsame, großzügige Eingangslobby mit einem Aufzug erschlossen.

Der Eingangsbereich und das Treppenhaus wurden neu gestaltet und mit einem Naturstein als Bodenbelag und in Teilbereichen als Wandverkleidung in unterschiedlichen Grautönen ausgelegt.

Für das komplette Gebäude wurde ein individuelles Orientierungs- und Leitsystem entwickelt. Bereits vom Straßenraum aus fällt der klar ausgeführte Gebäudezugang prägnant ins Auge. Mit seiner zeitlosen Ausführung passt es sich wohltuend in die vorhandene Gebäudestruktur ein und wird gleichzeitig zur neuen Marke des bereits 60 Jahre alten Gebäudes.