Gemeinsam mit der FO Holding GmbH hat die Bahners & Schmitz Gruppe unter Vermittlung von BNP Paribas Real Estate ein Portfolio mit 25 Liegenschaften von der Deutschen Postbank AG erworben.

Die Häuser in Düsseldorf, Bochum und Magdeburg werden langfristig im Bestand gehalten; für alle übrigen Gebäude wurden Verkaufsmandate vergeben.

Insgesamt handelt es sich um rund 30.000 qm Mietfläche.

„Wir freuen uns sehr, dass wir uns in einem kompetitiven Markt durchsetzen konnten und werden nun unmittelbar mit der Umsetzung unserer Strategie beginnen.“, so Andreas Bahners.

Der Käufer wurde juristisch von Heuking Kühn Lüer Wojitek, München und steuerlich von pwc, Düsseldorf, beraten.

Auf Verkäuferseite war CMS Hasche Sigle, Köln beratend tätig.

Bahners & Schmitz kauft mit Family Offices sowie institutionellen Kunden an den Top-7-Standorten gewerbliche Immobilien im Core+/Value Add-Segment, um diese durch Investitionen und ein aktives Management weiterzuentwickeln. Darüber hinaus werden selektiv Projektentwicklungen durchgeführt.